Mitglied werden ... wir sind auch das passende Netzwerk für Sie!

Presse & Medien


Presseartikel der Esslinger Zeitung 10. August 2017 und Zwiebel 05.August 2017

Das Frauen-Forum Esslingen machte einen Ausflug in die historischen Terrassenweinberge. Vom Münster St. Paul ging es vorbei an Frauenkirche und Gruhbank steil hinauf. Unterwegs erklärte die Führerin das lebendige Museum, die Arbeiten im Weinberg, die Wengerter-Schutzhütte und die Trockenmauern, für deren Erhalt ein Verein gegründet wurde. 

Die Weingärtner Esslingen und der Staffelsteiger-Verein erhielten für diese Arbeit den Weintourismus-Preis Baden-Württemberg. Unterwegs gab es ein Gläschen Sekt Blanc de Noir. Am Staffelsteigerplätzle erwartete alle ein tolles Picknick und mehrere Weine aus den Hanglagen zu verkosten.


Presseartikel der Esslinger Zeitung

Dank Weiterbildung fit im Beruf bleiben

ESSLINGEN: Mitarbeitende Ehefrauen aus dem Handwerk haben vor 25 Jahren das Frauenforum gegründet. In Handwerksbetrieben arbeiten häufig die Ehefrauen mit. Ihnen ein Fort- und Weiterbildungsprogramm anzubieten, war das Ziel des 1989 gegründeten Esslinger Frauenforums. Sein 25-jähriges Jubiläum, das der Verein am 11. April feiert, nimmt er auch zum Anlass, sich optisch neu zu präsentieren. - von Elisabeth Schaal -

Das Konzept war so erfolgreich, dass es 2003 auf selbstständige Unternehmerinnen aus dem Handwerks- und Dienstleistungssektor erweitert wurde. Der heutige Name Esslinger Frauenforum für Handwerk und Dienstleistung steht dafür. Birgit Zeller, bis 2009 die Vorsitzende, Ines Grüner sowie Jutta Bayer und Birgit Steffens-Lang waren die vier Gründungsmitglieder, die es nicht mehr hinnehmen wollten, dass es kaum Fortbildungsangebote für Frauen im Handwerk gab. „Die Ehefrauen kamen oft aus berufsfremden Branchen. Und auch der kaufmännische Bereich bereitete vielen von ihnen Kopfzerbrechen“, erinnert sich Schatzmeisterin Jutta Bayer, die wie Schriftführerin Birgit Steffens-Lang bis zum heutigen Tag ununterbrochen im Vorstand sitzt. „Dank Weiterbildung fit im Beruf bleiben, kompetente Ansprechpartnerin im Beruf sein, sich zeitgemäßen Herausforderungen stellen und im Dialog mit Handwerksorganisationen und Verbänden frauenspezifische Aspekte einbringen sind unsere Ziele“, formuliert die heutige Vorsitzende Anja-Angela Keck-Kost. Sehr wichtig sei natürlich auch der Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Als „Abteilung Frauenforum“ unter dem Dach der Junghandwerker Esslingen 1989 gestartet, ist das Frauenforum seit 2003 ein gemeinnütziger Verein und eine feste Größe im Netzwerk örtlicher Frauenorganisationen. Gesellschaftspolitische Präsenz zeigt der Verein mit seiner Mitgliedschaft im Frauenrat Esslingen und im Arbeitskreis der Handwerkskammer Stuttgart „Unternehmerfrauen im Kammerbezirk Esslingen“.

MITGLIEDERZAHL BLEIBT KONSTANT

„Wir bieten nicht nur ein umfassendes Angebot an Seminaren, Vorträgen und Workshops zur Unterstützung der täglichen Arbeitsabläufe im Unternehmen, sondern auch Betriebsbesichtigungen, Vorträge zu wichtigen Themen wie Organspende oder Burn-out, Kreativkurse und interessante Reisen. Dabei waren wir schon in Istanbul und Barcelona“, erzählt die stellvertretende Vorsitzende Annette Grauer-Pratz. Die Zahl der aktuell 63 Mitglieder sei über die Jahre relativ konstant geblieben. Doch wie viele andere Vereine auch habe das Frauenforum

„Sorgen im Hinblick auf die Akquirierung neuer Mitglieder und deren Bereitschaft, sich im Vorstand einzubringen.“.

Sein 25-Jähriges ist Anlass für den Verein, das Erscheinungsbild neu zu gestalten. Das Logo erscheint jetzt in warmem Gelb mit leuchtendem rotem Schriftzug. Auch die Homepage wurde neu gestaltet und ein Newsletter eingerichtet. Künftig erhalten Mitglieder und Interessentinnen alle Informationen wie Veranstaltungseinladungen, Neuigkeiten aus dem Verein und Aktuelles automatisch per E-Mail. „Unsere Mitglieder haben auch die Möglichkeit, sich auf der Vereinshomepage mit einem Firmenporträt zu präsentieren. Damit möchten wir das Netzwerken untereinander erleichtern und schaffen die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und zum Austausch“, sagt Anja-Angela Keck-Kost.

Nicht online, sondern ganz direkt werden sich die Mitglieder und geladene Gäste nun bei der der bevorstehenden Jubiläumsfeier am kommenden Freitag treffen. Den Auftakt bildet die Mundartführung „Stauna ond Spaziera“ durch Esslingens historische Gassen, bevor dann mit einem Rückblick auf das bisher Erreichte und mit verschiedenen Gaumenfreuden im Best Western Hotel gefeiert wird.

Artikel vom 08.04.2014 © Eßlinger Zeitung

mehr...

Presseartikel der Esslinger Zeitung

„Wir stellen uns den Herausforderungen jeder Zeit“ 

ESSLINGEN: Frauenforum feiert sein 25-jähriges Jubiläum - OB betont Vorbildfunktion für junge Frauen

(bes) - „Emotionale Intelligenz und Professionalität sind und bleiben eminent wichtig für den Wirtschaftsstandort Esslingen. Machen Sie genauso engagiert weiter und bleiben Sie damit stets auch jungen Frauen ein Vorbild.“ Diese lobenden Worte von Oberbürgermeister Jürgen Zieger hörten die Mitglieder des Esslinger Frauenforums für Handwerk und Dienstleistung natürlich gern bei ihrer Festveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums.

Das Frauenforum, in dem sich sowohl selbstständige Unternehmerinnen als auch Mitinhaberinnen von Handwerksbetrieben, mitarbeitende Ehefrauen in Familienbetrieben und Angestellte ehrenamtlich engagieren, hatte anlässlich des Jubiläums zunächst zu einer mundartlichen Stadtführung eingeladen. Ob des großen Interesses gab es zwei Gruppen, deren Teilnehmer „alle echt begeistert waren“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Annette Grauer-Pratz schmunzelnd.

Festlich ging es anschließend im Best Western Hotel weiter. Die Vorsitzende Anja-Angela Keck-Kost skizzierte kurz den Werdegang des Vereins (die EZ berichtete) und betonte, im Veranstaltungsprogramm spiegle sich immer wieder das Hauptziel des Forums wider, das heute noch das Gleiche sei wie vor 25 Jahren: „Wir wollen ein Netzwerk für unsere Mitglieder sein. Durch unsere Veranstaltungen wollen wir nicht nur die Möglichkeit der Weiterbildung, sondern vor allem auch den damals wie heute so wichtigen Erfahrungsaustausch untereinander ermöglichen.“

AUFGEFRISCHTE OPTIK

Zum Jubiläum wurden Logo, Flyer und Homepage des Frauenforums eine moderne Optik mit warmen, leuchtenden Farbtönen verpasst. Ein Zeichen dafür, „dass wir in unserem Verein nicht stehenbleiben, sondern immer auf dem Laufenden, aktuell und lebensnah sind und uns den Herausforderungen jeder Zeit stellen“, so die Vorsitzende.

Der OB bescheinigte dem Verein in seiner Gratulation, über ein hohes Expertinnenwissen zu verfügen, ohne das viele Handwerksbetriebe und Dienstleistungen nicht effektiv und erfolgreich arbeiten könnten. Das Frauenforum trage erfolgreich dazu bei, Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen zu verbessern, und es stehe im Dialog mit Handwerksorganisationen und Verbänden, um frauenspezifische Aspekte einzubringen.

Da der Jubiläumsverein auch Mitglied im Esslinger Frauenrat ist, einer Organisation, in der 53 Institutionen vertreten sind, waren auch viele Gäste aus diesem Netzwerk sowie aus Handwerksverbänden zum Feiern gekommen. „Es war ein richtig gelungener Abend mit vielen interessanten Gesprächen, Livemusik und einem herrlichen Buffet“, schwärmten Anja-Angela Keck-Kost und Annette Grauer-Pratz unisono von dem gelungenen Geburtstagsfest.

Artikel vom 15.04.2014 © Eßlinger Zeitung

mehr...

Presseartikel der Zwiebel

Frauenforum in Feierlaune

Presseartikel der Zwiebel vom 17.04.2014